Hier findet ihr einige Tiere, die mich eine Zeit lang begleitet haben.
Manche länger - manche kürzer - auf jeden Fall werden sie immer in meiner Erinnerung bleiben.


Muggi
Mein erstes eigenes Haustier
wurde 5 Jahre alt.


Attila (1994-02)
Unsere Nachbarn hatten sich löblicherweise 2 Meerschweinchen aus dem Tierheim geholt. Es waren auch tatsächlich 2 Mädchen. Allerdings schien man es im Tierheim mit der Geschlechtertrennung auch nicht so genau gehalten zu haben. Kurze Zeit später kamen die Babys zur Welt und wir nahmen das einzige Böckchen bei uns auf, damit es nicht gleich wieder zu Nachwuchs kam.Attila war ein robustes Rosettenmeerschweinchen, das uns 8 Jahre lang begleitete.


Tassilo
(Rasse: Satin Coronet, 1997-97)
Tassilo kam aus einer Rassemeerschweinchenzucht, als Nachfolger für unsere Leila, zu uns. Leider durfte er nicht lange leben, da er eine Gaumenspalte hatte. In einer guten Zucht sollte eben nie nur nach schönem Aussehen, sondern in erster Hinsicht auf Gesundheit gezüchtet werden.

Amaya von Sandokans Loveparade
(*21.01.09) (+ 04.07.11)

Leider ist Amaya bei ihrem 3. Wurf gestorben. Das Baby war vermutlich zu groß. Auch die Geburtshilfe vom Tierarzt konnte sie nicht mehr retten.

Bliss von Sandokans Loveparade
(*10.12.08) (+23.09.11)

Nach einer schweren Geburt, der ihr letzer Wurf sein sollte, ist Bilss leider gestorben.

Picasso von Sandokans Loveparade
(*28.08.08) (+02.10.11)

Ob er aus Kummer über seine beiden Damen gestorben ist oder die 3 wohl doch einen Infekt hatten. Werde ich wohl nicht mehr erfahren. Als Stammvater meiner sw-Peruaner wird Picasso immer einen besondern Platz einnehmen.

Joy von den Freilaufmonsterpigs
(*28.11.10) (+30.11.12)

Joy ist viel zu früh gegangen...Er war super fit und starb ohne ersichlichen Grund. In der Früh war er noch putzmunter und Mittag lag er tot in seinem Häuschen und die beiden Babieböckechen, die mit ihm das Quartier teilten kuschelten sich an ihn. Ich hätte heulen können...Da er offensichtlich am Heu kauen war, vermute ich, daß er irgend etwas giftiges gefressen hat. Ich konnte aber nichts besonderes im Heu feststellen.. Zum Glück hat er mir mit seinem letzten Wurf so hübsche Babies geschenkt, daß ich 2 davon behalten habe und erin ihnen bei mir weiterleben darf. Komm gut auf der anderen Seite an Joy!